Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Von Anfang an. Nicht nur, weil dies seit dem Jahr 2000 im Bürgerlichen Gesetzbuch steht oder weil es für die Gesellschaft, langfristig betrachtet, kostengünstiger ist, in Prävention zu investieren, anstatt in spätere Therapien und Jugendgefängnisse (Berth 2012). Sondern einfach, weil zu jedem Menschen eine ihm eigene Würde gehört, die durch die Anwendung von Gewalt, gleich von welcher Seite und zu welchem Zweck, negiert wird.

Wer in der Praxis Gewaltprävention betreibt, trifft bewusst oder unbewusst eine Vielzahl von (Vor-) Entscheidungen, die letztlich über die Wirksamkeit der durchgeführten Maßnahmen entscheiden.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO 2002) unterscheidet Maß-nahmen und Programme der Gewaltprävention anhand von zwei Dimensionen:

Dies ist ein Projekt von:

Wir stärken Dich e. V. - Gartenstraße 2
74372 Sersheim - Tel. 07042 32035
E-Mail: info(at)wir-staerken-dich.org
Internet: www.wir-staerken-dich.org

Thursday the 13th - Custom text here - Free joomla template.